Elterninitiative empfängt Gebbis

Von dort aus werden sie an die Kinder verteilt

Insgesamt 150 Gebbis hat Christine Habermann, Sozialpädagogin der Elterninitative, in Empfang genommen. Habermann nahm die Plüschelche stellvertretend für alle krebskranken Kinder und deren Familien an und versprach, sie bald zu verteilen. Ein erster Schwung geht soll bereits zu Fasching an die Kinder verschenkt werden. Weitere Gebbis versüßen den Kindern und ihren Angehörigen dann in den kommenden Wochen und Monaten die Zeit. Die grinsenden Elche werden ein Leuchten in die Augen der Kids zaubern, so die Hoffnung der Initiatoren und Spender. Frau Habermann zeigte sich zuversichtlich: "Die Kinder werden sich mit Sicherheit riesig freuen." Bei der Übergabe waren Marcus Pinsel, Obermeister der Gebäudereiniger-Innung Nordbayern (r.) und Klaus Schardt, Präsident des Business Fanklub Kleeblatt Fürth (l.), dabei. Der Fanklub hatte alleine 100 Gebbis gekauft und sie komplett für die krebskranken Kinder zur Verfügung gestellt.